spende_docstop1

CargoSleep Gründer Wolfgang Kling (rechts) übergibt die Spende an Docstop

Der Spezialist für LKW Matratzen „CargoSleep“ unterstützt den Verein DocStop für Europäer e.V. mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro. Cargosleep Gründer Wolfgang Kling übergab im Rahmen des Truck Grand-Prix am Nürburgring einen Spendenscheck an die Vereinsvertreter.

„Die medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrerinnen und -fahrern hilft nicht nur, die Arbeitsbedingungen der Lkw-Fahrer, sondern auch die Verkehrssicherheit zu verbessern“, so Kling über die Gründe für die Unterstützung. „Mit unserer LKW Matratze mit eingebauter Oszillationsmassagefunktion verfolgen wir dasselbe Ziel, mehr Komfort für den LKW-Fahrer und gleichzeitig die Erhöhung Sicherheit im Straßenverkehr dank besser ausgeruhter Fahrer“, ergänzt Kling weiter. Zukünftig planen CargoSleep und Docstop die Zusammenarbeit weiter auszubauen.

spende_docstop2

Die Spendenübergabe fand im Rahmen des Truck Grand-Prix am Nürburgring statt

Die Spende von CargoSleep setzt der Verein DocStop für Europäer e.V für den weiteren Ausbau des Netzes an Ärzten und Krankenhäusern sowie weiteren Partnern, wie Autohöfe und Verlader ein. Darüber hinaus dienen die Spenden dazu, die Initiative mit ihren mehr als 300 angeschlossenen Ärzten unter den Fahrern in Deutschland und Europa bekannter zu machen und so den Berufskraftfahrerinnen und –fahrer zu einer besseren medizinischen Versorgung bei alltäglichen Leiden, wie Kopfweh, Rücken- oder Zahnschmerzen zu verhelfen. Alle weiteren Infos zur Initiative unter www.docstoponline.eu